Servicetelefon: 07246 - 308170

Effizientes Finanzierungsmodell für den Großhandel

Der Großhandel wickelt sein Kerngeschäft über die Rechnungstellung an die Kunden ab, die er mit Waren jeglicher Art und Herkunft beliefert. Im hart umkämpften Markt ist es branchenüblich, dass der Kunde Lieferungen erhält und dafür eine Rechnung bekommt, die er mit einem bestimmten Zahlungsziel bedienen muss. Das Problem für den Lieferanten ist gerade in angespannten wirtschaftlichen Zeiten die Tatsache, dass die Kunden die Zahlungsziele vollumfänglich ausschöpfen bzw. sogar überziehen und erst nach mehreren Mahnungen zahlen, um ihre eigene Liquidität zu erhöhen. Der Lieferant im Großhandel hat somit das wirtschaftlich unter Umständen bedrohliche Problem, dass sich binnen kurzer Zeit hohe Außenstände durch Forderungen an Kunden anhäufen und seine eigene Liquidität verschlechtern. Zudem muss er eigene Rechnungen von Lieferanten wie z. B. Produzenten von Waren bezahlen und dafür, bei einer eingeschränkten Liquidität im schlimmsten Fall Kreditlinien in Anspruch nehmen und dafür Zinslasten bezahlen. Hier bietet sich gerade im Großhandel Factoring als effektives Finanzierungsinstrument an.

Factoring sichert dem Großhandel ­Liquidität

Der wesentliche Vorteil für den Lieferanten ist, dass er das Geld (ca. 80-90 %) der Rechnungssumme sofort erhält, obwohl der Kunde noch ein laufendes Zahlungsziel hat. Somit kann die Liquidität sofort im Geschäftsverkehr genutzt werden. Die Factoring-Gebühr für diese Dienstleistung ist wirtschaftlich dagegen kalkulierbar.

Unechtes und echtes Factoring im Großhandel

Beim unechten Factoring verbleibt aber das volle Ausfallrisiko beim Lieferanten im Großhandel, der die Forderung an das Dienstleistungsunternehmen zum Einzug verkauft. Beim echten Factoring findet allerdings ein vollständiger rechtlicher Verkauf der Forderungen an das Factoring-Unternehmen statt. Das hat für den Lieferanten im Großhandel den Vorteil, das er sein Ausfallrisiko vollumfänglich abgesichert hat. Dafür muss er eine angemessene Gebühr in Kauf nehmen.

Vorteile überwiegen für den ­Lieferanten

Allerdings spart der Lieferant auch logistische Kosten im Unternehmen an Personal und Infrastruktur, da sich ein aufwendiges Forderungsmanagement erübrigt. Die gesamte Problematik mit dem Inkasso und Mahnverkehr hinsichtlich offener Forderungen und Außenstände von Kunden delegiert der Lieferant im Großhandel an den Aufkäufer der Forderung. Er bleibt lediglich dafür haftbar, dass die verkaufte Forderung zu Recht besteht und keine rechtlichen Einwendungen dagegen vorzubringen sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Vertrauensverhältnis zum Kunden dank Factoring erhalten bleibt.

Factoring Portal – Effektiv Anbieter vergleichen

Auf unserem Factoring Portal finden Unternehmen aus den verschiedensten Branchen ein passendes Factoringinstitut. Mit einer Anfrage erreichen Sie verschiedene Anbieter und erhalten so einen neutralen und effektiven Vergleich der Gebühren und Vertragskonditionen. Hier finden Sie weitere Branchen und Gewerke: Reifenhandel, Handwerker, Textilindustrie, Großhandel, Personaldienstleistung

Kontaktdaten
Ansprechpartner: Benjamin Bohrmann
Tel: 0 72 46 - 308 170
Fax: 0 72 46 - 308 1709
info@factoring-mittelstand.de