Servicetelefon: 07246 - 308170

Inhouse Factoring – Eine schlanke Variante

Die Debitorenbuchhaltung und das Mahnwesen verbleiben beim Inhouse Factoring komplett im Unternehmen. Bei den meisten Refinanizerern gilt dies auch für das Vollstreckungswesen! Diese Factoring Variante wird oft von größeren Unternehmen gezielt verwendet. Die Kommunikation mit den Kunden ist bei diesem Modell die Sache des Unternehmens, Sie können bei Zahlungsschwierigkeiten mit den Debitoren individuell verhandeln. Die Kosten beim Inhouse Factoring sind in der Regel geringer, als z.B. Full Service Factoring.

Ihre Vorteile durch Inhouse Factoring

  • bis zu 90% sofortige Finanzierung Ihrer Rechnungen
  • komplette Risikoabdeckung bei Zahlungsschwierigkeiten und Ausfall
  • positive Bilanzkennzahlen verbessern die Bonität
  • erhöte Planungssicherheit und Eigenkapital
  • offenes und Stilles Inhouse Factoring

Inhouse Factoring – Still oder offen

Beim Inhouse Factoring können Sie zwischen zwei Varianten wählen. Unternehmen mit kleineren Umsätzen nutzen meistens das offene Verfahren. Der Forderungsverkauf wird durch einen Vermerk auf den Rechnungen dem Debitor angezeigt. Größere Unternehmen hingegen nutzen auch gerne die stille Variante, hier wird der Verkauf der Forderungen nicht offen gelegt.

Weitere Factoringarten:

Full Service Factoringdie verbreitetste Variante mit dem vollen Service
Einzelfactoringverkaufen Sie nur bestimmte Forderungen Ihrer Debitoren
Ausschnittsfactoringnur ein Teil Ihres Umsatzes wird gefactort
Stilles Factoringverdecktes Factoring für Ihre sensiblen Kunden
VOB Factoringeine Variante für Handwerker die nach der VOB arbeiten
Reverse Factoringein Factoring für Kreditoren (Lieferantenrechnungen)

Kontaktdaten
Ansprechpartner: Benjamin Bohrmann
Tel: 0 72 46 - 308 170
Fax: 0 72 46 - 308 1709
info@factoring-mittelstand.de