Stilles Factoring - Der versteckte Forderungsverkauf

Der Rechnungsverkauf wird durch Stilles Factoring nicht offen gelegtSollten Ihre Kunden dem Verkauf der Forderung mal nicht zustimmen, steht hier die stille Variante zur Verfügung. Das Stille Factoring wird Ihrem Kunden nicht offenbart, Sie können so die Rechnungen ohne den Hinweis auf den Forderungsverkauf factorieren lassen. Der Kunde überweist den ausstehenden Betrag auf Ihr Konto, welches an den Factor abgetreten bzw. verpfändet wurde, ohne den Umweg über das Konto der Factoring-Gesellschaft zu gehen.

Sie können so auch bei Abtretungsverboten die Vorteile des Forderungsverkaufs nutzen. Aufgrund der Blanko-Finanzierung Ihrer Rechnungen werden höhere Anforderungen an das Unternehmen gesetzt. Eine Verifizierung der Rechnung ist durch den Factor nicht möglich, weshalb diese Variante ein höheres Risiko für den Finanzierer bedeutet. Dieser Umstand schlägt sich natürlich auf die Kalkulation der Gebühren nieder, je nach Anbieter kommen hier Zuschläge von 20% – 80% hinzu. Um hier nicht unnötige Kosten entstehen zu lassen, empfehlen wir Ihnen den kostenfreien Anbieter-Vergleich über unser Portal.

Voraussetzungen für das Stille Factoring

Aufgrund des verdeckten Ankaufs der Forderungen, verzichtet die Factoringgesellschaft auf die sonst übliche Verifizierung der Rechnungen. Als Voraussetzung für ein Stilles Factoring sollten Sie daher eine gute Bonität und Geschäftsentwicklung vorweisen können.

  • Gute Bonität & Wirtschaftsauskünfte / keine Negativmerkmale
  • Durchgehend gute Ertragslage (operativ)
  • Professionelles Debitorenmanagement / Buchhaltung
  • Prozesse sollten einwandfrei factorabel und dokumentiert sein
  • Keine „Problembranche“ mit erhöhtem Forderungsausfall- oder Insolvenzrisiko

Kosten und Gebühren beim Stillen Factoring

Durch die verdeckte Variante des Forderungsverkaufs und der fehlenden Verifizierung der Rechnungen, erhöhen sich auch gleichzeitig die Risiken für den Factor. Das höhere Risiko geht einher mit höheren Gebühren, das Stille Factoring ist daher oft teurer als die gängigen Factoring-Varianten. Stilles Factoring hat sich dennoch als effizientes Finanzierungsinstrument längst durchgesetzt. Erhöhte Kosten können oft mit Skontorabatten beim Einkauf von Waren ausgeglichen werden.

Zusammenfassung und Fazit: Im Gegensatz zum offenen Factoring wird dem Kunden beim stillen Factoring die Forderungsabtretung an den Factor nicht offengelegt. Dieses Prozedere birgt mehr Risiken für den Factor, die Kosten beim stillen Factoring spiegeln dieses wider und liegen meist deutlich über denen des normalen Factorings. Das Stille Factoring ist für Firmen geeignet, welche mit Kunden Abtretungsverbote vereinbart haben oder Kunden sensibel auf den Forderungsverkauf reagieren.

Icon zur Kontaktaufnahme

Unverbindlicher Preisvergleich

Vergleichen Sie schnell und kostenfrei unsere Factoringanbieter.

Weitere Factoringarten

Menü